Erik Seidel: Biografie, Werdegang & Erfolge

Erik Seidel ist ein professioneller sowie erfolgreicher Pokerspieler aus den USA und wurde am 6. November 1959 in New York City geboren. Bis heute hat er insgesamt acht Bracelets erhalten. An der World Poker Tour sowie an der European Poker Tour nahm er des Öfteren teil, wobei er sich mehrere Preisgelder sichern konnte. Unter anderem gewann er bei der WPT 2008 fast eine Million US-Dollar. Sein Gesamtpreisgeld liegt bei einem Betrag von über 30,6 Millionen US-Dollar.

Erik Seidel: Sein Werdegang unter der Lupe

Bevor Erik Seidel als erfolgreicher Poker Spieler durchstartete, spielte er professionell Backgammon. Später begann er jedoch, Poker zu spielen, und tritt in die Gruppe „Mayfair Club“ ein, zu der auch Mitglieder, wie beispielsweise Dan Harrington oder Howard Lederer gehörten.

Im Jahr 1988 nahm er an seinem ersten Turnier teil, und zwar an dem World Series of Poker Main Event. Hier belegte er gleich den zweiten Platz und gewann 280.000 US-Dollar. Mittlerweile hat er allerdings bereits acht Bracelets erhalten, wurde sogar in die Poker Hall of Fame aufgenommen, belegt hinter Daniel Negreanu [Daniel Negreanu] den zweiten Platz der „All Time Money List“ und war 15 Wochen lang auf Platz eins des „Global Poker Index“.

Die Top Gewinne von Erik Seidel auf einen Blick

Der Poker Spieler Erik Seidel erhielt bereits mehrere Bracelets. Sein erstes bekam er bereits im Jahr 1992 beim WSOP $ 2,500 Limit Hold’em. Hier gewann er insgesamt 168.000 US-Dollar. In den beiden darauffolgenden Jahren belegte er bei der World Series of Poker stets den ersten Platz. Sein nächstes Bracelet erhielt er schließlich im Jahr 1998 beim No Limit Deuce to Seven Draw. Gewonnen hat er hierbei 132.750 US-Dollar.

In den Jahren 2001, 2003, 2005 und 2007 bekam Seidel schließlich seine weitere Bracelets. 2001 hat er sogar ein Preisgeld von 411.300 US-Dollar beim $ 3,000 No Limit Texas Hold’em bekommen. Dazu erhielt er im Jahr 2003 einen Betrag von 146.100 US-Dollar beim $ 1,500 Pot-Limit Omaha. Im Jahr 2005 gewann er schließlich 611.795 US-Dollar beim $ 2,000 No Limit Hold’em. Beim $ 5,000 No Limit Deuce to Seven Draw im Jahr 2007 siegte er und gewann dadurch 538.835 US-Dollar.

Einen fast siebenstelligen Gewinn machte er bei der World Poker Tour im Jahr 2008. Hier belegte er beim Foxwoods Poker Classic $ 9,700 Championship Event den ersten Platz und erhielt somit 992.890 US-Dollar. Im darauffolgenden Jahr war er beim WPT Bellagio Cup V $ 15,000 Championship Event erfolgreich. Zwar belegte er hier „nur“ den sechsten Platz, dennoch gewann er 164.640 US-Dollar.

Erfolgreich war Erik Seidel allerdings nicht nur bei der WSOP sowie bei der WPT, was einige Siege bei der European Poker Tour belegen. So belegte er im Jahr 2011 den dritten Platz beim PokerStars Caribbean Adventure $ 5,000 No Limit Hold’em – 6 Max und gewann dadurch 46.560 Dollar. Im selben Jahr erreichte er den vierten Platz beim PokerStars Caribbean Adventure $ 25,000 High Roller und erhielt einen Betrag von 295.960 Dollar. Im Jahr 2012 bhat er eim EPT Grand Final € 10.000 Main Event sowie beim Barcelona 50.000 € Super High Roller einen Gesamtbetrag von 178.600 Euro erhalten.

Außerhalb dieser Events war er unter anderem beim Aussie Millions Main Event im Jahr 2008 sehr erfolgreich. Denn hier belegte er den zweiten Platz und gewann fast 900.000 Dollar. Im Jahr 2011 siegte er beim 250,000 $ A Super High Roller No Limit Hold’em Event der Aussie Millions. Hier bekam er sogar 2,5 Millionen australische Dollar. Weiterhin gewann er beim NBC National Heads-Up Championship Event im Jahr 2011 ein Preisgeld von 750.000 US-Dollar. Dazu ergatterte beim $ 100,000 Super High Roller Event des Ninth Annual Five Star World Poker Classic Turniers im Jahr 2011 einen Betrag von über einer Million US-Dollar.

  • 795 US-Dollar beim WSOP $ 2,000 No-Limit Hold’em (2005)
  • 890 US-Dollar beim WPT Foxwoods Poker Classic $ 9,700 Championship (2008)
  • 000.000 australische Dollar beim Aussie Millions Main Event (2008)
  • 2,5 Millionen australische Dollar beim 250,000 $ A Super High Roller No Limit Hold’em der Aussie Millions (2011)
  • 000 US-Dollar beim NBC National Heads-Up Championship $ 25,000 No Limit Hold’em (2011)
  • 092.780 US-Dollar beim Ninth Annual Five Star World Poker Classic $ 100,000 Super High Roller Event – No Limit Hold’em (2011)
Teilen:
Facebooktwittergoogle_plus