Backdoor Die Hintertür zum Draw

In Poker-Ratgebern triffst du häufig auf den Begriff Backdoor. Damit ist nicht die technische Bezeichnung für ein Spionageprogramm am PC gemeint, sondern damit wird eine spezielle Kartenkombination definiert. Unter der Backdoor, zu deutsch „Hintertür“ ist ein Draw zu verstehen, der noch zwei weitere Karten zur Komplettierung der Poker-Hand benötigt. Ein Draw wiederum ist ein Pokerblatt, das noch nicht fertig ist. Dabei wird zwischen einem Straight Draw bzw. einer Straße, und einem Flush Draw bzw. einem Blatt mit Karten der gleichen Farbe untertschieden. Ein Beispiel: Du hast Q und A auf der Hand. Der Flop bringt 2, 9 und 10. Dem Spieler fehlen nun entweder 8 und J oder J und K, um den Straight zu vervollständigen, die er über Turn und River erhalten kann. Nehmen wir an drei der fünf Karten seien Pik, würde der Spieler noch zwei weitere Pik-Karten für einen Flush benötigen. Die Backdoor bietet dir eine Art Hintertürchen bei der Vervollständigung deiner Hand für den Showdown. Es ist sowohl Option A wie auch Option B möglich, um eine sinnvolle Kombination zu treffen. Die Backdoor bietet dir eine Vielzahl von Handlungsoptionen.

Poker Royal Flush

Backdoor Straight und Backdoor Flush: Wann spielen?

Wenn du nun auf eine sinnvolle Strategie mit der Backdoor-Option abzielst, solltest du die Wahrscheinlichkeiten kennen. Wenn sich auf dem Flop für dich so eine Gelegenheit ergibt, stehen deine Chancen trotzdem nicht besonders gut. Um die fehlenden Karten zum Backdoor Flush zu vervollständigen, helfen dir nur 4% der Karten weiter. Bei der Backdoor Straight sieht es noch schlechter aus. Da sind es nämlich nur 1,5%.

Deine Wahrscheinlichkeiten liegen deshalb so niedrig, weil du mit Turn und River genau die richtigen Karten treffen musst. Was eben nur in den seltensten Fällen geschieht. Folglich lohnt sich ein Mitgehen nur bei sehr kleinen Einsätzen (im Verhältnis zur Größe des Pots) oder wenn alle Spieler checken. Dann bekommst du nämlich eine kostenlose Karte und kannst auf dem Turn bzw. River neu entscheiden.

Es nützt also nichts wie wild zu wetten, weil du in den meisten Fällen leer ausgehen wirst. Betrachte die Backdoor Straight und den Backdoor Flush als zweite Option an. Ein Mitgehen oder Erhöhen lohnt sich nur, wenn bereits ein Paar oder besser besitzt.

Jetzt den besten Online Poker Anbieter finden