Busted Die Verbrecherjagd im Poker

Es gibt so Tage beim Pokern, da läuft so gut wie nichts nach Plan. Das ist normal und wird so gut wie von jedem Spieler erlebt, egal ob es sich um einen Profi oder um einen Anfänger handelt. Es kommen keine guten Starthände. Wenn du mal triffst, steigt der Rest aus und bei einem eigentlich sicheren Showdown wirst du mit einer Bad Beat konfrontiert. Die Folge: Deine Chips gehen langsam aber sicher dem Ende entgegen. Am Ende steht meist ein verzweifelter All-In-Zug und wenn du hier weiterhin Pech hast, war es das für dich. Hier kommt jetzt der treffende englische Begriff „Busted“ ins Spiel. In den USA wird der Begriff umgangssprachlich von Cops bei der Verbrecherjagd verwendet. Wird ein Verbrecher festgenommen, dann ist dieser „busted“. Im Poker wird ein Spieler als „busted“ bezeichnet, wenn er sein ganzes Geld bzw. seinen ganzen Stack verliert und er aus dem Turnier ausscheiden muss. Dabei ist es egal, ob das durch ein All In des Spielers passiert, oder eher schleichend im Verlauf des Spiels. Ganz einfach ausgedrückt: Hast du keine Geld mehr zum Weiterspielen, dann bist du busted. Wer sich an die Regeln eines sinnvollen Bankrollmanagements hält, kann mit so einem Pech und einem Busted Ausscheiden.

NetBet Poker Turniere

NetBet Poker bietet jeden Monat Turniere mit starken Preisgeldern an

Der richtige Umgang mit dem busted sein

Mit Bankrollmanagement ist hier gemeint, dass du niemals mit deinem ganzen Guthaben an einen Tisch gehen solltest. Ebenso wenig bei einem Turnier anmelden, um alles auf diese eine Chance zu setzen. Damit wirst du in den meisten Fällen scheitern und busted sein. Dieser Begriff spannt sich vom Verlust eines Turniers bzw. dem Geld am Tisch, bis hin zu einer völlig geleerten Bankroll. Einem „Bust“ folgt nicht selten der „Tilt“. Eine Situation in der deine Emotionen überkochen und du keine rationalen Entscheidungen mehr treffen kannst.

Mach dir folgendes klar:

  • Selbst bei stets korrekter Spielweise ist ein Bust nicht immer vermeidbar. Das Glück spielt beim Poker halt doch eine Rolle, wenngleich sie sehr klein ist.
  • Ein Bust ist nicht das Ende aller Tage. Vorausgesetzt du hast noch genügend Restguthaben in deiner Bankroll. Dann kannst du dich erneut einkaufen bzw. für ein neues Turnier anmelden.
  • Wenn du den „Tilt“ spürst und er dich fest im Griff hat, dann lass es für heute mit dem Poker spielen. Es kommen wieder bessere Tage, aber jetzt solltest du abschalten. Schnappe frische Luft, treibe Sport und iss einen Happen, damit deine Laune wieder steigt.

Heute magst du „busted“ gegangen sein, aber morgen trifft es einen anderen.

Jetzt den besten Online Poker Anbieter finden