Dead Money Das verlorene Geld ausgestiegener Spieler

Als Dead Money wird das Geld bezeichnet, das sich im Pot befindet, aber nicht durch aktive Spieler hinein gelangt. Also beispielsweise Einsätze von Spielern, die bereits ausgeschieden sind. Wenn in einer Runde nach dem Flop ein paar Spieler folden, dann haben diese Dead Money in Form der Blinds gezahlt, wenn sie am Dealer Button sitzen. Wenn ein Spieler pre-flop oder auf dem Flop wettet, sprich eine Bet setzt, dann aber nach dem River aussteigt, wird auch der Wett-Einsatz des Spielers als Dead Money bezeichnet. Solch „totes Geld“ verbessert je nach Spielsituation die Pot odds der teilnehmenden Spieler, da sie nun für ihren Einsatz mehr Geld gewinnen könnten, als nur die Einsätze der aktiven Spieler. Wenn ein Spieler kaum Chancen hat, ein Spiel oder eine Runde zu gewinnen, dann wird von Dead Money gesprochen. Auch ein Spieler, der sein ganzes Geld verliert, kann so bezeichnet werden. Der Begriff dient als eine Art Schimpfwort, um einen miesen Spieler zu beleidigen. Das solltest du dir aber sparen, schließlich willst du dich selbst auch nicht mit solchen Fachbegriffen tituliert sehen. In der Regel steht der Begriff für verlorenes Geld ausgestiegener Spieler einer Runde.

Poker Karten und Pokerchips

Dead Money und die Pot Odds

Wenngleich dieser eine Begriff gleich mehrere Bedeutungen hat, so geht man beim Dead Money in erster Linie von Geld aus, welches durch Folds in den Pot wanderte. Also ein Spieler geht zunächst mit, steigt dann aber aufgrund einer Erhöhung aus.

Wichtig ist dies in Bezug auf die Pot Odds. Also wie viele Karten dir noch zum Sieg verhelfen könnten. An dieser prozentualen Chance solltest du dich orientieren. Wenn viel Dead Money in den Pot wandern durfte, dann bildet dein minimaler Einsatz einen kleineren Prozentsatz von der Gesamtsumme. Hierbei musst du auch jenes Geld berücksichtigen, welches durch andere Spieler noch hineingelangt. Durch Bets, Calls und Raises.

Pot Odds wendest du immer mit einem umfassenden Blick auf die Situation pro Wettrunde (Preflop, Flop, Turn, River) an.  Füttert Dead Money den Pot gut an, lohnt sich vielleicht doch eine Bet oder der Call, damit du bspw. den Turn siehst.

Es ist nicht ganz einfach diese komplexe Mathematik zu beachten während deine Zugzeit abläuft. Doch wettest du regelmäßig über deine Chancen hinaus, wirst du langfristig Geld verlieren.

Jetzt den besten Online Poker Anbieter finden