High Card Die höchste Karte entscheidet!

Bei der High Card handelt es sich schlicht und ergreifend um die höchste Karte auf der Hand. Die High Card ist dann von Bedeutung, wenn es ein Stechen zwischen zwei oder mehr Spielern gibt. Das ist einmal der Fall, wenn nicht eine Pokerhand zustande gekommen ist, aber auch bei einem Flush. Hat zum Beispiel ein Spieler einen Herz Flush aus zwei, fünf, neun, zehn und Bube und der andere hat einen Pik Flush aus zwei, fünf, neun, zehn und Dame, gewinnt der Pik Flush, da die Dame mehr Wert hat als der Bube.

Gleiches gilt für die Blätter von Straight und Straight Flush. Natürlich bleibt trotz alledem die Reihenfolge der Wertigkeiten erhalten. Ein Straight Flush kann niemals von einem Straigt oder einem Flush geschlagen werden. Selbst wenn die High Card des Straigt Flush sechs ist und die des Straight ein König ist, wird der Straight Flush immer gewinnen.

Typisch für ein derartiges Stechen ist auch, wenn zwei Spieler einen Zwilling im selben Wert haben. Dann entscheidet die höchste Karte der drei verbleibenden Zahlen. Es ist in einem Spiel mit 52 Karten nicht möglich, dass es zwei Spieler mit einem gleichwertigen Drilling oder Vierling gibt bei dem die High Card entscheiden muss.

Poker Chips

Mit der High Card gewinnen

Wenn du nur für dich einige Hände durchspielst, wirst du feststellen, dass beim Showdown häufig die High Card gewinnt. Je mehr Spieler nun aber an einer Runde teilnehmen, desto wahrscheinlicher ist es mit der High Card zu verlieren. Schließlich genügt schon ein Paar Zweier (22) und du unterliegst.

Nicht umsonst gilt die High Card als jene Kombination mit der geringsten Wertigkeit. Ein Ass mag immer schön auf der Hand aussehen. Wenn du damit aber kein Paar bildest, wirst du an einem vollen Tisch kaum einen Stich machen. Jedoch existieren zwei Situationen in denen die Wertigkeit der High Card stark zunimmt.

Heads-Up: Ob am Final Table oder an einem Heads-Up Cashgame-Tisch, hier spielt die High Card eine sehr wichtige Rolle. Ein Ass oder König auf der Hand ist schon reif genug um mit einem Raise einzusteigen. Auch gewinnt die High Card viele Showdowns, weil zwei Spieler relativ selten ein Paar oder besser treffen.

Zum Double Up: Wenn du am Tisch der Shortstack mit nur noch wenigen Chips im Turnier bist, braucht es einen gezielten All In. Hierfür nutzt du eine High Card, am besten das Ass plus eine andere Karte. Damit versuchst du aus später Position alle verbliebenen Chips in die Mitte zu schieben. Aber auch nur dann, wenn es vor dir keine Erhöhungen gab. Im Idealfall geht nur ein Spieler, bspw. der Big Blind, mit und du erhältst den Double Up deiner Chips.

Jetzt den besten Online Poker Anbieter finden