Overpair Zwei Asse sind am Besten!

Bei einem Overpair werden die Hole Cards mit den Karten auf dem Board verglichen. Hiermit sind sowohl die Flop, als auch Turn und River gemeint. Ein Paar bildet die einfachste Form eines Blattes und kann noch nicht ganz als Monster bezeichnet werden. Sie ist immer dann gegeben, wenn zwei gleiche Karten in einer Hand liegen. Erhält der Spieler mit den Hole Cards ein Pärchen, geht es im weiteren Verlauf um das Einschätzen der Gegner und den Ausbau seines Blattes zu einem Monster.

Ein Paar kann mit einem höheren Paar, einem gleichwertigen Paar plus einer höheren Karte oder einem höheren Blatt geschlagen werden. Hält der Spieler ein Zweier Paar in den Händen, ist die Chance von der Konkurrenz überboten zu werden höher, als bei einem Ass Paar. Hält der Spieler ein Zweier Paar, werden alle Karten auf dem Board, die über zwei liegen als Overpair bezeichnet. Immerhin ist es möglich, dass ein Konkurrent das passende Gegenstück zu einem Paar auf den Händen hat.

Hält der Spieler hingegen das Ass Paar, wird er immer das Overpair in den Händen halten, sofern kein weiteres Ass dort liegt. Das nutzt allerdings nur bedingt, da ein Ass Paar von jedem höheren Blatt überboten werden kann.

Poker Asse

Die Hassliebe mit den Assen

Wenn du ein Ass auf der Hand hältst und ein zweites durch die Gemeinschaftskarten zum Vorschein kommt, ist alles in Ordnung. Nun besitzt du das Overpair und somit stehen deine Chancen auf den Rundengewinn gut. Doch sehr oft wirst du dich auf der anderen Seite befinden. Soll heißen, dass du bspw. mit KJ suited aus später Position mitgehst. Der Flop zeigt dann ein Ass und du musst sofort überlegen, ob dein Gegner nun das Overpair getroffen hat.

Was bei tighten Spielern mit strenger Spielweise sehr oft der Fall ist. Loose Pokerspieler gehen hingegen mit einer größeren Bandbreite (Range) von Karten mit. Du wirst es höchstwahrscheinlich an ihrem Setzverhalten erkennen. Wenn deine Hand auf dem Flop ein Paar getroffen hat, solltest du sie mit einer kleinen Wette verteidigen. Besteht ein Overpair, so bekommst du mit Sicherheit ein Raise vom Gegner.

Wichtig auf dem Flop und der Gefahr durch das Overpair ist auch, ob sich deine Hand noch entscheidend verbessern kann. Ein Flush Draw oder Straight Draw wäre gut. Mit dieser Option in der Hinterhand, kannst du höhere Wetten und Raises mitgehen. Beschäftige dich hierfür mit den Pot Odds und Outs, sowie der korrekten Anwendung dieser Strategien.

Jetzt den besten Online Poker Anbieter finden