Run it Twice Die Karten werden erneut ausgegeben!

Bei „Run it Twice“ handelt es sich um eine besondere Regelung für Cash Games, welche allerdings bei offiziellen Wettkämpfen verboten ist. Hier können Gesellschaftskarten mehr als einmal ausgegeben werden. Tritt eine solche Regelung in Kraft, ist es auch möglich, dass die Karten mehr als zweimal ausgegeben werden. Es ist nicht geregelt, ob der Flop, der Turn, der River oder alle fünf Karten betroffen sind.

Der „Run it Twice“ ist eine stillschweigende Abmachung zwischen zwei Spielern. Beide müssen zustimmen, damit es bei einem Heads-Up zu einem „Run it Twice“ kommen kann. Sobald sich einer der beiden verweigert, muss nach regulären Regeln weitergespielt werden. Da es durch die „Run it Twice“-Regel zu einer höheren Chance kommt ein vernünftiges Blatt zu spielen, möchten eingefleischte Poker-Profis auf diese Vereinfachung verzichten.

Dies mag auch der Grund sein, weshalb es bislang nur bei Heads-Up zu „Run it Twice“-Regelungen kommt. Je größer die Pokerrunde, umso mehr Spieler, die dagegen stimmen können. Entscheidend ist am Ende, wie der Pot genau aufgeteilt werden kann, wenn die Gemeinschaftskarten öfters gegeben werden. Derzeit wird es so geregelt, dass der Pot im Verhältnis der gewonnen Hände aufgeteilt wird. Insofern wird sich eine Aufteilung unter mehr Spielern nur schwer rentieren.

Poker Karten und Pokerchips

So kann Run it Twice ausgehen

  • Du hast die erste Hand gewonnen und erlangst auch im zweiten Anlauf den Sieg. Nun hast du deutlich mehr gewonnen.
  • Dein Gegner oder du waren siegreich und die zweite Austeilung spielt genau dem anderen in die Karten. Ihr gewinnt beide, aber es macht keinen Unterschied.
  • Du verlierst deinen zweiten Einsatz bzw. der Pot wird geteilt, weil dein Mitspieler stets die bessere Hand hält.

Die Abmachung von Run it Twice kann aber auch anders aussehen. Nachdem die reguläre Hand ausgewertet und der Pot verteilt wurde, kommt es zur erneuten Ausspielung. Ohne weitere Einsätze oder ein Splitten des Pots. Rein aus Interesse daran, wie die Hand hätte noch ausgehen können. Manchmal wollen dies Spieler aus Neugierde wissen. Womöglich suchen sie damit die Bestätigung für ihr Spiel- und Setzverhalten in der Runde, sodass die Odds am Ende einfach nur gegen sie waren.

Jetzt den besten Online Poker Anbieter finden