Three of a Kind Einen Drilling als Basis!

Bei Three of a Kind handelt es sich um ein Pokerblatt. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um einen Drilling. Der Spieler hält also drei Mal die gleiche Karte in unterschiedlichen Farben in den Händen. Mit einem Three of a Kind kann er jeden Zwilling besiegen, selbst wenn es sich um einen Ass-Zwilling und einen Zweier-Drilling handelt. Hält ein Spieler drei Asse in der Hand, kann dies als Nuts bezeichnet werden. Dabei ist es egal, aus welchen Farben sich der Drilling zusammensetzt.

Mit einem Drilling muss aber noch nicht zwingend Schluss sein. Er lässt sich auch noch zu einem Full House oder einem Vierling ausbauen. Für ein Full House wird neben dem Drilling auch noch ein Paar benötigt. Bei einem Spiel mit 52 Karten ist es nicht möglich, dass ein Mitspieler einen gleichwertigen Drilling auf der Hand hält. Daher spielt die Höhe der Zwillinge keine Rolle. Sobald der Drilling aus höherwertigen Karten besteht, als der des Mitspielers, gilt das Full House als gewonnen.

Gleiches gilt für den Vierling. Es ist nicht von Interesse ob es sich bei der fünften Karte um eine Zwei, eine Dame oder ein Ass handelt. Wichtig ist allein der Vierling.

Poker Vierlinge

Die zwei Arten von Drilling

Am besten ist es wenn sich dein Drilling nicht offensichtlich zeigt. Soll heißen, dass du mit Pocket Pairs startest und sich auf dem Flop der Drilling ergibt. Diese Form von Three of a Kind lässt sich von deinen Gegnern kaum erahnen. Sie werden mit zwei Paaren oder nur einem High Pair wetten und du antwortest mit einem Re-Raise. Sollte das Board die Gefahr eines Flushs oder einer Straight aufweisen, solltest du deinen Three of a Kind verteidigen. Als eine Art Test der gegnerischen Handstärke. Ansonsten eignet sich der Drilling auch für das Slowplay, aber dafür müssen die Gemeinschaftskarten wirklich risikolos geformt sein.

Die andere Art vom Drilling ist Segen und Fluch zugleich. Ein Paar liegt auf dem Board und du vervollständigst es mit einer Karte zum Three of a Kind. Erstens könnte ein anderer Gegner denselben Drilling wie du getroffen haben und es kommt am Ende zum Split Pot. Schlimmer wäre es, wenn dein Gegner einen anderen Drilling hält und mit dem Paar ein Full House bildet.

Spiele den Drilling also in den meisten Fällen lieber aggressiv. Slowplay ist in den wenigsten Fällen angebracht, weil Three of a Kind selten die Nuts darstellen.

Jetzt den besten Online Poker Anbieter finden