PartyPoker oder PokerStars: Wer ist besser?

Wer heute im Netz Poker spielen will, der hat die Qual der Wahl. Neben unserem Platzhirsch 888 Poker aus dem Poker Bonus Vergleich kämpfen PokerStars und PartyPoker um die Gunst der Kunden. Und speziell die Angebote von PartyPoker und PokerStars unterscheiden sich nur minimal, was bei Spielern die Frage aufwirft, wo du jetzt bevorzugt spielen solltest. Und um dir die Entscheidung ob PokerStars oder PartyPoker leichter zu machen, haben wir für dich die beiden Anbieter mal ausgiebig miteinander verglichen. So siehst du auf einen Blick, ob du dich bei PartyPoker oder bei PokerStars anmelden solltest.

PartyPoker oder PokerSftars - Wichtige Fakten:
  • Angebote bei beiden Portalen sehr ähnlich

  • Support bei PokerStars besser

  • Anfänger fühlen sich bei PartyPoker zuhause

  • Erfahrene Spieler sollten PokerStars wählen

  • XXL-Einzahlungsbonus aktuell nur bei PokerStars

  • Beide Anbieter bieten kein PayPal

Wir empfehlen: Jetzt PartyPoker testen

Software, Traffic und Turnierangebot: Beide Anbieter überzeugen

In Sachen Software unterscheiden sich die beiden Anbieter nicht wirklich. Diese sind intuitiv aufgebaut und für einen Anfänger verständlich. In Sachen Zusatzsoftware schlagen beide Anbieter einen ähnlichen Weg ein: Im letzten Jahr haben beide Anbieter eine Vielzahl an Programmen, die speziell von Profis genutzt werden, eliminiert und erlauben diese nicht mehr auf ihren Portalen. Bei PartyPoker geht das Ganze sogar so weit, dass du dir nicht anzeigen lassen kannst, wo besonders lukrative Fische Platz genommen haben. Das heißt, wenn du dich zu den Anfängern zählst, ist das genau die richtige Umgebung für dich. Wenn du dich zu den Profis zählst, die beim Multitabling Anfänger um ihre Chips zu erleichtern, dann nicht. PartyPoker setzt auf ein paar große Turniere pro Monat, PokerStars hingegen setzt auf wöchentliche Turniere sowie die Sunday Millions jeden Sonntag. In Sachen Software, Turniere und Traffic nehmen sich die beiden Platzhirsche aktuell nichts.

PartyPoker oder Pokerstars

Willkommensbonus von PartyPoker

Spieleangebot & Spieler bei beiden Portalen ähnlich

In Sachen Spielauswahl und Spielvarianten bieten beide Anbieter ebenfalls ähnliche Angebote an. Mit dem Unterschied, dass PokerStars mehr Turniere mit eher außergewöhnlichen Spielvarianten anbietet. Wie schon angesprochen ist die Vielzahl der Spieler bei beiden Portalen Anfänger. Das heißt, hier gibt es genug Fische, die abkassiert werden können und als Anfänger ein sinnvolles Lernumfeld bieten. Dazu muss gesagt werden, dass bei PokerStars die etwas erfahreneren Spieler zu finden sind.

Zahlungsangebot: PayPal macht den Unterschied

So, bei den Ein- und Auszahlungen sieht das bei PartyPoker und PokerStars sehr ähnlich aus. Es gibt für deutsche Kunden keine Möglichkeit, mit PayPal ein- oder auszuzahlen. Das ist Kunden aus Großbritannien vorenthalten. Weitere Infos findest du in den Ratgebern zu PokerStars PayPal und PartyPoker PayPal. Ansonsten kannst du bei beiden Anbietern mit den folgenden Optionen ein- und auszahlen:

  • Kreditkarte
  • Skrill
  • Neteller
  • Banküberweisung
  • Giropay (nur Einzahlung)
  • Sofort (nur Einzahlung)

Supportangebot: PokerStars kann überzeugen

In Sachen Supportangebot haben wir den ersten großen Unterschied. Bei einem Blick in Kundenfeedbacks wird ein eindeutiges Bild deutlich: Der PokerStars-Support ist zwar nur via E-Mail erreichbar, dafür antwortet er meist innerhalb weniger Stunden. Die Antworten sind hilfreich und der Support bemüht, Probleme aus der Welt zu schaffen. Hier merkst du, dass du bei einem ehemals sehr großen Anbieter spielst. PartyPoker hingegen bietet zwar noch eine zusätzliche Kontaktaufnahme via Hotline an, die Support-Qualität kann nicht mit der von PokerStars mithalten. Die Mitarbeiter der Hotline sprechen deutsch oft nur als Fremdsprache und es ist nicht so einfach, hier ein komplexes Problem in der Muttersprache zu besprechen.

Pokerstars Support

Support von PokerStars überzeugt

VIP-Programm: PartyPoker nimmt sich Beispiel an PokerStars

Anfänglich war das VIP-Punkte-Programm von PokerStars wesentlich einfacher aufgebaut und anfängerfreundlich. Bei PartyPoker gab es ein ähnliches Programm, das wesentlich komplexer aufgebaut war. PartyPoker hat die Zeichen der Zeit erkannt und setzt mittlerweile auf ein fast identisches Programm wie PokerStars. In diesem Punkt nehmen sich die beiden Anbieter heute nichts mehr.

Bonus-Optionen: Bei PokerStars für Anfänger und Profis an Bord

In Sachen Bonus-Option unterscheiden sich die beiden Anbieter grundlegend. Während PokerStars sowohl einen Einzahlungsbonus bis zu 500 Euro und einen kleinen 20 Euro Bonus anbietet, der sich dann speziell an Anfänger richtet, setzt PartyPoker aktuell „nur“ auf einen 20 Euro Bonus für Neukunden. PartyPoker hatte zwar einen 500 Euro Einzahlungsbonus am Start, die Aktion ist gerade nicht aktiv. Es ist davon auszugehen, dass PartyPoker sich hier an PokerStars orientiert und wieder beide Boni anbieten wird. Bis dem so ist, hat PokerStars hier die Nase vorn.

PartyPoker VIP-Programm

VIP-Programm von PartyPoker

Internationaleres Angebot bei PokerStars

Wer sich zu den erfahreneren Spielern zählt und Herausforderung sucht, der wird sich nicht zwingend nur mit einer europäischen Spielerbase zufriedengeben. Das musst du, wenn du bei PartyPoker spielst. Dort triffst du nur auf Spieler aus Europa und Asien. Bei PokerStars hingegen können auch US-Kunden mitspielen.

Die Top 5 Poker Boni in unserem Test

Poker Room Testurteil Bonus Software Gutschein einlösen
1. 888 Poker
10/10
bis 400 Euro
+ Free Tickets
Igt *****Einlösen
2. Ladbrokes
9/10
1.500 Euro
Playtech *****Einlösen
3. William Hill Poker
9/10
1.500 Euro
Playtech *****Einlösen
4. NetBet Poker
9/10
bis 1500 Euro
+ Free Tickets
Playtech *****Einlösen
5. TonyBet Poker
9/10
bis zu 2000 Euro
+ Free Tickets
Greentube *****Einlösen
X
Ihr Code:
Das Gutscheinangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Gutschein auch über den folgenden Link abrufen:
Direkt zum Anbieter

Häufig gestellte Fragen:

Wieso ist ein gutes Supportangebot wichtig?

Nehmen wir mal an, du willst deine Gewinne auszahlen. Diese verschwinden von der Konto-Übersicht bei deinem Anbieter, treffen niemals auf deinem Bankkonto ein. Jetzt brauchst du einen kompetenten Support, der sich mit dir in deiner Muttersprache verständigen kann, um das Problem zu lösen. Daher solltest du einen Anbieter mit guten Support immer vorziehen, wenn möglich.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um erfolgreich Pokerspielen zu können?

Das ist recht einfach. Du hast alle unsere Ratgeber und Profi-Tipps gelesen und verstanden hast. Du kennst die Ratgeber zu den Taktiken und weißt wie du Tilt erkennen und ausbremsen kannst. Mit diesem Grundstock an Infos wirst du in der Lage sein, sowohl bei PokerStars wie auch bei PartyPoker durchzustarten.

Was verstehst du unter Bonus-Schritten?

Beide Anbieter schreiben dir für jeden genutzten Euro für Buy-in oder Tischgebühren Punkte gut. Hast du eine bestimmte Anzahl Punkte gesammelt, bekommst du einen Bonusschritt ausgezahlt. Diese liegen meist zwischen 8 und 10 Euro pro Schritt. Es handelt sich um eine staffelweise Auszahlung.

Wieso schließen die beiden Anbieter bestimmte Tracking-Software aus?

Weil sich mit dieser Software in erster Linie erfahrene Speier unfaire Vorteile gegenüber Anfängern verschaffen konnten. Anfänglich haben sich Poker-Portale primär um die erfahrenen Spieler gekümmert, heute haben diese ihr Augenmerk speziell auf Anfänger gerichtet. Diese sollen eine besonders angenehme und positive Erfahrung sammeln, wenn sie das erste Mal um Echtgeld spielen.

Wieso sind schnelle Einzahlungen wie PayPal wichtig?

Angenommen es findet heute noch ein Turnier statt, für den Buy-in reicht dein Guthaben jetzt nicht aus. Dann musst du eine Einzahlung wählen, die in Sekundenschnelle durchgeführt wird. Eine Banküberweisung würde drei Tage dauern und du könntest nicht teilnehmen. Daher musst du in dem Fall mit Skrill, NETeller, Sofort, GiroPay oder Kreditkarte einzahlen, um heute noch an dem Turnier teilnehmen zu können.

Pokerstars Aktionen

Die PokerStars Aktionen sind vielseitig

Fazit: Erfahrene Spieler werden PokerStars vorziehen

Ob du jetzt bei PokerStars oder PartyPoker spielst, ist eigentlich ganz einfach. Wenn du gerade erst mit dem Pokerspielen angefangen hast und dich zu den Anfängern zählst, bist du bei beiden Anbietern gut aufgehoben. Es gibt viele Spieler auf ähnlichem Niveau und die Boni sind speziell für Anfänger ausgelegt. In dem Fall kannst du bei der Anbieterauswahl nix falsch machen. Wenn du schon etwas Erfahrung gesammelt hat und großen Wert auf einen XXL-Einzahlungsbonus legst, dann solltest du dich für PokerStars entscheiden. Hier findest du mehr Spieler, ein gemischteres Niveau und einen großen Einzahlungsbonus, den du schrittweise freispielen kannst. Im Gesamtvergleich unterscheiden sich die Anbieter in ihrem Bonus und ihrem Support. Der ist bei PokerStars etwas umfangreicher und kompetenter.

Wir empfehlen: Jetzt PartyPoker testen

Weitere interessante Beiträge zu PokerStars

Teilen:
Facebooktwittergoogle_plus